Welchen Zähler besitzen Sie?


Beim Wärmestrom, also dem Strom für Ihre Nachtspeicherheizung oder Wärmepumpe, gibt es viele verschiedene Varianten – je nachdem, welche Art Stromzähler Sie bei sich installiert haben.

Dieser Wegweiser soll Ihnen helfen, Ihren richtigen Zähler zu finden, so dass Sie schnell Ihren richtigen, "passenden" Stromtarif berechnet bekommen.

Vergleichen Sie einfach diese Abbildungen mit Ihrem Zähler bei Ihnen Zuhause und wählen Sie die passende Option.

Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne mit unserer Telefonhotline zur Verfügung – wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Service–Telefonnummer: 040 - 36 88 08 90

icon strom Ergebnisse für:


Wärmestromzähler einzeln


getrennte MessungWenn Sie nur den Preis für Ihren Wärmestromzähler berechnen möchten. wählen Sie die Option "Wärmestromzähler einzeln".

Dieser Stromzähler erfasst den Verbrauch Ihrer Nachtspeicherheizung bzw. Wärmepumpe. Ein anderer Stromzähler erfasst den Verbrauch Ihres normalen Haushaltsstroms. (Sie können den Preis für Ihren Haushaltsstrom über den grünen "Preisrechner Strom" auf der Homepage oder der Unterseite https://www.neckermann-strom.de/strom/tarifrechner berechnen.

Kombizähler Wärme+Strom


gemeinsame MessungWenn Sie nur einen einzigen Stromzähler für Ihren normalen Strom und ihre Nachtspeicherheizung oder Wärmepumpe haben, wählen Sie die Option "Kombizähler Wärme+Strom".

Das bedeutet, dass Ihr Stromzähler sowohl den Verbrauch Ihres normalen Haushaltsstroms, als auch den Verbrauch Ihrer Nachtspeicherheizung bzw. Wärmepumpe gemeinsam erfasst. Man spricht daher auch von "gemeinsamer Messung".

Diese Art Zähler hat 2 Zählwerke, die den HT-Verbrauch (Haupttarif) und den NT-Verbrauch (Neben- oder Nachttarif) erfassen.